Die Zukunft.

Bestellen im Internet, eine sehr bequeme Sache. Oder? Doch, mit ein paar Klicks, ist alles ruck zuck erledigt. Ich möchte dieses Mal nicht über Internet-Sicherheit reden, eher über Einkaufen. Man baucht nicht in den Regen raus, keine Tüten schleppen, keinen Parkplatz suchen, alles ist gut. Ist wirklich alles gut? Metzger, Bäcker, Radio und Fernsehgeschäfte gehen Pleite. Keine Lebensmittel in der unmittelbaren Umgebung. Wer holt den defekten Fernseher ab? Und stellt mir ein Leihgerät auf? Natürlich kann man sagen, das ist kein Thema, dann fahre ich mit dem Wagen mal eben hin und alles ist erledigt. Solange man Jung und Mobil ist, ist es auch machbar. Da unsere Gesellschaft langsam aber sicher überaltert wird es ein Problem. Es gibt bring Dienste, die schon einiges abdecken doch diese sind auch nicht billig.
Geht es nicht viel mehr darum, dass durch das Zentralisieren der Geschäfte die Innenstädte verweisen? Dadurch bleiben 1€ Läden zurück und verschandeln so manche schöne Einkaufsmeile. Große Ketten kontrollieren den Markt, diese Ketten gehören wenigen und bestimmen über die Massen wo, wie, und wann wir das kaufen können, was wir brauchen.
Beim Internetkauf passiert auch noch Folgendes. Vor dem Kauf wird im Internet recherchiert, was der Artikel so alles kann und kostet. Meist ist die Beschreibung nicht ausreichend, doch da gibt es ja noch den Einzelhandel. Hin zum Einzelhandel und Informationen vom Fachmann holen, dann nach Hause und im Internet bestellen. Natürlich nicht bei dem Bestellen, bei dem man war, sondern bei dem, der am billigsten ist.

Oh man geht’s noch?

Durch diese Art des Kaufens gehen Arbeitsplätze verloren und die Gewinne in die Taschen der mächtigen Ketten. Wobei es nicht bei den genannten Beispielen bleibt. Bauern, Friseuren, Werkstätten und zuletzt auch unserer kompletten Wirtschaft, wird es betreffen. Denn diese Riesen kaufen auch da, wo es am billigsten ist, im Außland.

Wie ihr glaubt das nicht? Legt Mal euer Handy aus der Hand, geht mit offenen Augen durch die Stadt und schaut euch um. Wie viel leere Ladenlokale siehst Du?

Schon mal darüber nachgedacht?

08.2015 (C) Christian L.

Advertisements

3 Gedanken zu “Die Zukunft.

  1. Du fragst wie viele leere Ladenlokale ich sehe.
    Oh, da kann ich gar nicht sagen, denn:
    Jedes Mal wenn ich in die Stadt komme (Linz) sehe ich,
    dass hier wo das letzte Mal noch ein Geschäft war, ein leeres Lokal ist.

    Ich finde das gar nicht gut und auch gar nicht schoen.
    Also ich finde deine Gedanken gut – wichtig – wertvoll und
    nach-denkens-wert.
    Segen dir!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s